Name
Fabian Höckenreiner

Unternehmen
Romatik Hotel Chalet am Kiental

Position
Küchenchef

Heimat
Dießen am Ammersee

Lieblingswerkzeug / Gerät
Paletten und Pinzetten

Mein Drink
Wodka Spicy Ginger


Beschreibe dich kurz
Seit 10 Jahren stehe ich leidenschaftlich hinter dem Herd
und durfte im Laufe der letzten Jahre einiges an Erfahrung sammeln. Viele Höhen
und Tiefen habe ich bereits erlebt und bin stolz darauf sagen zu können, dass
ich in meinen jungen Jahren die Chance bekommen habe die Position als
Küchenchef ausüben zu dürfen. Dies meistere ich schon seit über 4 Jahren.

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein."

 

Du stehst auf der Bühne einer Karaoke Bar und musst vor all deinen Kollegen und Mitarbeitern ein Lied singen. Für welchen Interpreten + Song würdest du dich entscheiden?

Da es bei uns nur 5 Kollegen gibt, fällt es mir nicht so schwer den Song "Cotton Eyed Joe" von Rednex zu singen.

Welche 5 Eigenschaften bzw. Schlagwörter verbindest du persönlich mit den Begriffen "Gastronomie / Hotellerie / Gastgewerbe"?

Kreativ / Vielfältigkeit / Teamarbeit / Leidenschaft / Grenzenlosigkeit

Beschreibe uns bitte in ein paar Sätzen, welche Tätigkeiten du im Unternehmen ausübst und wie dein Arbeitsalltag abläuft.

Ich arbeite seit 5 Jahren im Romantik Hotel Chalet am Kiental in Herrsching am Ammersee und bin dort seit 4 Jahren als Küchenchef tätig.

Mein Tag beginnt damit, die gelieferte Ware zu kontrollieren und zu verräumen. Danach werden die Kühlhäuser und alle Posten gecheckt. Die Bestellung für den nächsten Tag wird gemacht und mein Sous Chef und ich fangen mit der Produktion für den Abendservice und/oder Veranstaltungen an.

Am Abend koche ich Saucier und Poissonier und richte am Pass die Teller an. Je nach Zeitbedarf versuche ich oft nach den Gästen im Restaurant zu sehen, um mir Feedback einzuholen. Nach dem Service wird die Küche aufgeräumt und gereinigt.

Feierabend 😉

Wer oder was hat dich in deiner Karriere am meisten beeinflusst und vorangetrieben?

- Mein Ausbilder Susantha Stübben, der mir all sein Wissen weitergegeben und gelehrt hat. Er war derjenige, der mich auf den ersten Schritten des Berufes begleitet hat und mir den rechten Weg gezeigt hat, auf dem ich mich befinde.

- Familie und Freunde (Freundin:-)), die mich immer wieder ermutigen, mir Kraft geben und mir immer wieder vor Augen halten, was mein Ziel ist, wenn es mal Hürden gibt. Sie stehen hinter mir und ich kann jederzeit auf sie zählen!

- Mein derzeitiger Chef Jürgen Lehn, der mir all das ermöglicht hat. Er unterstützt mich immer bei allem und gibt mir die Chance, meine Kreativität und meine Ideen umzusetzen.

Was wolltest du als Kind bzw. in der Jugend immer werden?

Dies war sehr früh schon klar:
Mit 6 Jahren habe ich schon beschlossen, Koch zu werden 🙂 !

Was ist / sind deine größten Stärke(n)?

1 Esslöffel - Kreativität
1 Pfund - Zielstrebigkeit
250 Gramm - Humor
100 Gramm - Teamfähig
2 Kilo - Ehrgeizig
1 Teelöffel - Stress-Resistenz
1 Dutzend - Selbstbewusstsein

Was wissen die wenigsten Leute über dich?

...wenn ich das jetzt sage, wissen es ja nicht mehr die wenigsten 🙂

Wir "beamen" dich an einen Ort und du bekommst 24 Stunden Freizeit. Wo geht's hin und was würdest du tun?

Asien - Ich würde mir gerne dort die Kultur, besonders die Speisen-Vielfalt und deren Zubereitungen ansehen, um möglichst viele Erfahrungen mit nach Deutschland zu nehmen.

Wenn du jemandem einen Tipp geben möchtest, wo er zum Essen oder Trinken gehen soll, was wäre deine aktuelle Empfehlung?

Essen und Trinken: Mediterraneo in Weßling

Mit welcher Persönlichkeit, egal ob tot oder lebendig, würdest du gerne mal einen Abend an der Bar verbringen?

Mit dem Titan - Oliver Kahn

Was hättest du schon längst mal wieder erledigen sollen?

Zum Friseur gehen 😃

Was wäre deine Henkersmahlzeit?

Gulasch mit Semmelknödel von Mama

Über was hast du dich das letzte Mal so richtig gefreut?

Dass ich dieses Jahr endlich wieder in den Urlaub nach Frankreich fahre an die Côte d'Azur.

Was ist dein Lieblingswort /-Begriff?

Fleisch

Erzähle uns einen Witz!

Der Küchenchef steht mit seinen beiden Köchen in der Küche. Plötzlich erscheint eine Fee und die Drei dürfen sich etwas wünschen.

Der erste Koch wünschte sich in die Karibik und schwupp, weg war er.
Der zweite Koch wünschte sich eine Kreuzfahrt und schwupp, weg war er.

Die Fee fragte nun den Küchenchef nach seinen Wünschen.
"Ich wünsche mir, dass die zwei Deppen um 18 Uhr wieder in der Küche stehen!"

 

ZUM PROFIL VON FABIAN HÖCKENREINER

 

21.06.2016 | 10513 Aufrufe