Name
Andreas Krolik

Unternehmen
Gesellschaftshaus Palmengarten GmbH & Co.KG

Position
Küchenchef Restaurant Lafleur

Heimat
Da wo ich zu Hause bin.

Lieblingswerkzeug / Gerät
Jedes zur richtigen Zeit und für die richtige
Anwendung

Mein Drink
Kommt auf den Moment an.


Beschreibe dich kurz
Ich bin ein sehr bodenständiger Mensch und ein "Kind vom Land", wo ich mich mit meiner Familie auch immer am wohlsten fühle. Meine Kindheit war sehr stark von Nutztierzucht, Obst und Gemüseanbau geprägt, da wir zur Selbstversorgung immer Schweine, Hühner, Gänse und Enten gehalten und in unseren beiden Gärten ein Großteil der heimischen Obst und Gemüsesorten angebaut hatten. Ich bin sehr ehrgeizig, zielstrebig und sehr konsequent was meine Vorstellung von Geschmack und Qualität angeht. Ich liebe frische Lebensmittel von bester Qualität, das kann genauso eine Karotte sein oder ein topfrisch gefangener Fisch.Meine sehr knappe Freizeit verbringe ich sehr gerne mit meiner Frau und unserer beiden Töchtern.

„Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!“

 

Du stehst auf der Bühne einer Karaoke Bar und musst vor all deinen Kollegen und Mitarbeitern ein Lied singen. Für welchen Interpreten + Song würdest du dich entscheiden?

Metallica - Nothing Else Matters

Welche 5 Eigenschaften bzw. Schlagwörter verbindest du persönlich mit den Begriffen "Gastronomie / Hotellerie / Gastgewerbe"?

Glücksmomente / Spaß / Emotionen / Kultur und Lebensart / Harte Arbeit

Beschreibe uns bitte in ein paar Sätzen, welche Tätigkeiten du im Unternehmen ausübst und wie dein Arbeitsalltag abläuft.

Ich bin im Unternehmen als Küchenchef, für das Restaurant Lafleur im Gesellschaftshaus am Palmengarten, im grünen Herzen Frankfurt`s, verantwortlich.

Jeden Morgen hole ich zuerst mein bestelltes Obst und Gemüse von Bettina`s Obst und Gemüseladen, in der Koselstraße ab, die dort schon für mich vorbereitet und mit einem Espresso auf mich warten. 

Im Restaurant angekommen, folgt die Begrüßung meiner Mitarbeiter und die Übergabe der Obst und Gemüse direkt an die jeweiligen Posten, danach die Überprüfung aller anderen gelieferten Waren auf Vollständigkeit und Qualität.

Anschließend Check der Reservierungen und Info an mein Team.
Nun beginnen wir mit der Verarbeitung der frisch gelieferten Fisch, Schalen- und Krustentiere, sowie dem Fleisch. 
Mittagsservice von Mittwoch bis Freitag, anschließend Mittagspause mit dem Team.

Vorbereitungen für anstehende Veranstaltungen und Abendservice, finales würzen und abschmecken aller hergestellten und zubereiteten Komponenten von allen Posten. Zwischendurch ausarbeiten von diversen Menüvorschlägen für exklusiven
Veranstaltungen / Reservierungen.

Wann immer möglich testen von neuen Zubereitungen, Gerichten etc..

Ab 18.30 Uhr Abendservice

Nach dem Service kurzer Rundgang bei den Gästen mit Verabschiedung, anschließend Küche aufräumen, putzen, Bestellungen für den kommenden Tag zusammen schreiben und durchgeben.

Feierabend

Wer oder was hat dich in deiner Karriere am meisten beeinflusst und vorangetrieben?

Mein Ehrgeiz.

Was wolltest du als Kind bzw. in der Jugend immer werden?

Förster

Was ist / sind deine größten Stärke(n)?

Ehrgeiz, Zielstrebigkeit, Ausdauer, Loyalität, Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, mein Geschmackssinn der in meiner Kindheit geprägt wurde.

Was wissen die wenigsten Leute über dich?

Freunde, Familie und alle die mich besser kennen, wissen genug über mich.

Wir "beamen" dich an einen Ort und du bekommst 24 Stunden Freizeit. Wo geht's hin und was würdest du tun?

Auf die Lofoten zum Hochseeangeln, nach Kanada zum Wildlachs angeln, mit meiner Frau nach Tokio fliegen und den Fischmarkt besuchen mit anschließendem Besuch einiger Spitzenrestaurants, mit meiner Frau nach New York fliegen zum Eleven
Madison Park, usw., usw..

Einmal beamen reicht also bei weitem nicht aus, damit kommt ausschlafen gar
nicht in Frage!

Wenn du jemandem einen Tipp geben möchtest, wo er zum Essen oder Trinken gehen soll, was wäre deine aktuelle Empfehlung?

Wenn es gute Freunde wären, würde ich empfehlen, dass wir zusammen tolle Produkte einkaufen und Sie zu uns nach Hause einladen, um gemeinsam zu kochen, unterhaltsame Gespräche zu führen, Spaß zu haben und tolle Weine zu genießen.

Mit welcher Persönlichkeit, egal ob tot oder lebendig, würdest du gerne mal einen Abend an der Bar verbringen?

Da meine Freizeit oft sehr knapp bemessen und meine Frau viel Zeit mit den Kindern alleine ist, würde ich den Abend lieber mit meiner Frau in einer schönen Bar verbringen.

Was hättest du schon längst mal wieder erledigen sollen?

Einige sehr gute und langjährige Freunde mal wieder besuchen.

Was wäre deine Henkersmahlzeit?

Hühnerfrikassee mit Kapern oder Königsberger Klopse wie in meiner Kindheit von der Oma gekocht.

Über was hast du dich das letzte Mal so richtig gefreut?

1. Über und auf meine Familie!
2. Über die Entwicklung meines Küchenteams in den vergangenen 15 Monaten und die daraus resultierende, stark gestiegene Restaurant Auslastung im Lafleur, das verdient meinen größten Respekt.

Was ist dein Lieblingswort /-Begriff?

Familie, Freunde oder doch Kochen??

Erzähle uns einen Witz!

Fragt der Reporter den Schriftsteller:

„Welches ist ihr fantasievollstes Werk?“

„Meine letzte Steuererklärung!“

 

ZUM PROFIL VON ANDREAS KROLIK

 

14.06.2016 | 6895 Aufrufe